Monatsrückblick April 2022 – Spektakulär und euphorisch

Frau auf Leiter im Klettersteig
Unzählige senkrechte Leitern ging es auch hoch

Als Sprach- und Kommunikationstrainerin finde ich die Wörter „toll – super – spitze“ ja ziemlich abgegriffen und einfallslos, obwohl sie ja trotzdem an dieser Stelle richtig wären. Daher habe ich diesmal für meinen Titel zwei außergewöhnliche Adjektive (die ich sonst auch nicht täglich gebrauche) gewählt. Denn so waren die Highlights des Monats: spektakulär ging es im Urlaub zur Sache und euphorisch war die Stimmung auf unserem Live-Event meiner Blogger-Community in Stuttgart.

Osterurlaub am Comer See

Eine Woche war ich mit meinem Mann zum Osterurlaub am Comer See in Italien. Das Wetter war ideal, um jeden Tag Sport zu treiben: Trocken, heiter und zwischen 14 und 20 Grad. Na ja, ein paar Grad mehr wäre auch schön gewesen, um die gemütliche Terrasse vor der Ferienwohnung zu genießen. Bis wir vom Mountainbiken oder Klettern zurückkamen, war die Sonne meist schon im Dunst verschwunden.

Wir unternahmen drei ausgiebige Bike-Touren zu schönen Aussichtspunkten auf beiden Seiten des nördlichen Comer Sees und einmal eher flach nach Chiavenna zu einem beeindruckenden Wasserfall. Mit dem Radfahren sind wir ja routiniert und gleichzeitig ist es zu Anfang der Saison immer aufs Neue anstrengend.

Recht spontan hatten wir von der heimischen DAV-Sektion Klettergurte und Helme ausgeliehen und wagten uns nach sage und schreibe 25 Jahren erstmals wieder in einen Klettersteig. Natürlich war der Schwierigkeitsgrad unserem Können entsprechend ausgewählt, dennoch waren wir schon ein wenig gespannt, wie uns das wohl gelingen würde. Einige Stellen im leichten Überhang und andere mit weit entfernten Griff-Möglichkeiten brachten uns ganz schön ans Limit.

Zum Glück gab es immer wieder Steh-Plätze zum Atem schöpfen und neu fokussieren – und natürlich für eine kleine Brotzeit. Wir waren froh, dass wir von oben die 600 Höhenmeter mit der Seilbahn runterfahren konnten. So hat es uns riesigen Spaß gemacht. Daher suchten wir noch eine zweite Klettertour aus, wesentlich kürzer, dafür mit originellem Ausstieg aus dem Tunnel direkt über dem See. Spektakulär! Bis zum nächsten Klettern werden wir keine 25 Jahre mehr warten, das ist mal sicher!

Einen Ruhetag zwischendurch verbrachten wir in Como: Zuerst erstanden wir für die Hochzeit unserer Tochter etwas besonders Schickes zum Anziehen, anschließend bummelten wir durch das gemütliche Städtchen.

Frau am Silvaplana See
Am Silvaplana See bei St. Moritz ist die Luft so klar, dass ich unbedingt mal aus dem Auto raus will
Frau auf Stuhl nach Bergfahrt mit MTB
Kleines Päuschen nach der Auffahrt
Comer See-Montemezzo
Comer See – Montemezzo
Heike Brandl auf Mountainbike mit Blauregen
Hier ist der Frühling schon in voller Blüte – traumhaft!
Windsurfer am Comer See
Windsurfer bei Colico am Comer See – immer steife Brise hier
Como Altstadt Ensemble
Como – idyllische Altstadt
Heike Brandl unter Torbogen in Como
Bummel in Como
Am Wasserfall bei Chiavenna
Mann auf Mauer über See
Echt jetzt? Hier geht’s raus?
Mann im Klettersteig oberhalb des Comer Sees
Spektakulär – das Entlang-hangeln direkt über dem See war schon aufregend!
Heike Brandl klettert oberhalb des Comer Sees
Ganz schön kniffelig!
Mann im Klettersteig auf Steinplatte über Comer See
Nur bei trockenem Wetter zu empfehlen!
Heike Brandl oberhalb des Comer Sees
Radtour am letzten Urlaubstag: kühles Wetter auf 1200 m Höhe

Live-Event in Stuttgart: Bloggerinnen unter sich

Auf dem Rückweg vom Urlaub setzte mich mein Mann in Stuttgart ab, wo ich auf dem Live-Event von „The Content Society“ von Judith Peters teilnahm. Über 50 Frauen waren nach Stuttgart gekommen, um sich von Judith mit Blog-Magie inspirieren zu lassen. Wir alle wollten uns endlich mal „in echt“ und ohne Bildschirm kennenlernen. Und wir alle wollten endlich mal wieder an einer richtigen Konferenz teilnehmen – gefühlte Jahre ohne sowas liegen hinter uns.

Entsprechend euphorisch war die Stimmung, wir hatten Spaß zusammen, sammelten Ideen für verschiedene Aufgaben im Business und wir ackerten uns alle an unseren Glaubenssätzen ab. In 10 Minuten galt es, einen solchen „geistigen Hemmschuh“ in Worte zu fassen und anschließend in Form eines Instagram-Reels in eine kreative Form zu gießen. Das war für die meisten – einschließlich mir – eine riesige Herausforderung. Wir haben sie gemeistert und waren alle verblüfft über die Wirkung, die sowas auf Instagram zeigt: Fast 6000 Mal wurde mein Reel ausgespielt (sonst sehen meine Posts zwischen 100 und 300 Personen). Nach einem gemeinsamen Abendessen fuhr ich mit vielen neuen Blog-Ideen und neuen Kontakten zufrieden nach Hause.

Judith Peters bei Konferenz
Judith Peters auf dem TCS Event
Foto: Fereshteh Arman
Konferenzteilnehmerinnen jubeln
Euphorische Stimmung: Das ist Frauen-Power live
Foto: Fereshteh Arman
Heike Brandl im Dialog mit zwei Frauen
Endlich wieder live im Austausch!
Foto: Fereshteh Arman
Heike Brandl auf der Konferenz
Foto: Fereshteh Arman
Heike Brandl in einer Telefon-Box
Denken in der Box oder „outside the box“? Ein Ausschnitt aus dem Reel …
Heike Brandl-Jutta Büttner-Stefanie Seitz
Stefanie Seitz- Heike Brandl – Jutta Büttner

Diese Blog-Artikel schrieb ich im April 2022

Manche davon waren schon auf meiner früheren Website. Sie durften „umziehen“, weil ich sie nach wie vor für wertvoll halten.


Und was war sonst noch so im April 2022

  • Der April begann mit einem Besuch meiner lieben Freundin und Kommunikationstrainer-Kollegin Antonia Raczkowski. Wir tauschten uns aus über Inhalte und Herausforderungen in unseren Trainings und wir gingen stundenlang spazieren.
  • In der Heilpädagogik gibt es viel zu tun. Regelmäßige Termine mit den Kindern in Frühförderung und Einzelintegration prägten meine Wochen. Ich freue mich über kleine Fortschritte in Kompetenzen und Verhalten.
  • Der VHS Vortrag „Wissen Sie, was Sie sagen?“ fand mit engagierten und interessierten Teilnehmer:innen statt.
  • Wir waren im Kabarett: Der Journalist und Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig gastierte in der Lohrer Stadthalle. Und es war grandios. Tiefgründig, oft polternd und messerscharf analysiert er Politik und Gesellschaft und bleibt dabei stets empathisch und bodenständig. Klare Empfehlung!
  • Mein Sohn Maximilian hat sich den Ellenbogen angebrochen und konnte daher das geplante Rennen in Heubach nicht fahren. Auch die Weltcups in Albstadt (D) und Nove Mesto (CZ) werden für ihn ausfallen. Wie schade, ich hätte ihn gerne dort fahren sehen.
  • Nach dem Urlaub habe ich mein Gemüsebeet bepflanzt und eingesät. Ich freue mich täglich an den kleinen Pflänzchen, die wachsen und gedeihen.
Erwin Pelzig auf der Bühne
Philosophisches Kabarett mit Erwin Pelzig
zwei fröhliche Frauen
Mit meiner Freundin Antonia beim Wandern im Spessart

Meine Bücher des Monats April 2022

  • Sasa Stanisic „Vor dem Fest“
    Nachdem ich 2019 fasziniert seinen Roman „Herkunft“ gelesen hatte, freute ich mich, dieses Buch in der Stadtbücherei zu entdecken. Und: Neben Juli Zeh kennt anscheinend auch Stanisic die Uckermark und erschuf Weltliteratur. Er verwebt Lebensläufe, Naturereignisse und die kleinen Alltagssorgen auf so grandiose Weise, dass ich dieses Dorffest am liebsten besucht hätte.
  • Corinna Scherwath „Liebe lässt Gehirne wachsen – Wie Bindungsbeziehungen Kinder in ihrer Entwicklung stärken“
    Dieser Ratgeber für Erzieher:innen in Krippe, Kita und Ganztagsbetreuung gehört für mich ab sofort zur Pflichtlektüre für den genannten Personenkreis. Bedürfnis- und bindungsorientierte Pädagogik ist die Grundlage aller kognitiven, sozialen, sprachlichen und kreativen Entwicklung der Kinder und hat daher Vorrang vor allem anderen. Anhand von zahlreichen Beispielen und Tipps schreibt Scherwath praxisorientiert und begeistert.

Ausblick Mai 2022

  • Instagram-Live-Interview mit Michaela Arlinghaus
  • viele schöne Radtouren
  • Konzert Bodo Wartke
  • Unsere Tochter wird heiraten. Ich freue mich auf ein großartiges Fest.
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Rückblicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.